Erst kaufte sich Foodpanda mit sieben Start-ups in Asien den Weg frei, nun hat das Start-up in Vietnam sein lokales Geschäft verkauft.

Anfang des Jahres steckte Rocket Internet 37 Millionen Euro in das Start-up und sicherte sich damit die Mehrheit. Aber schon im Gesamtjahr 2014 verzeichnete Foodpanda ein Minus von 33,6 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2015 waren es mit 18,6 Millionen Euro schon mehr als die Hälfte des Vorjahresverlusts.