Für knapp zwei Euro bietet MyPostcard an, ein Foto per Smartphone wie eine Ansichtskarte zu verschicken.

Als Oliver Kray auf der griechischen Insel Santorin seinen 30. Geburtstag feierte, gab es zwar eine tolle Sicht auf das Meer – aber keine vernünftigen Postkarten, die diesen Augenblick festhielten. Dadurch kam der Künstler auf die Idee, MyPostcard zu gründen. Die Nutzer laden in der App ihres Smartphones Urlaubsfotos hoch, schreiben einen Gruß und geben die Adresse des Empfängers an. MyPostcard druckt das Werk dann als Postkarte aus und versendet es – derzeit etwa 2000 pro Tag.

Schon jetzt arbeiten die Berliner mit Verlagen und großen Unternehmen wie Air Berlin zusammen. Ein bekannter deutscher Fußballclub soll bald folgen. Krays Problem ist allerdings die Marge. Obwohl er pro Karte 1,99 Euro kassiert, bleibe nicht viel übrig: „Du zahlst allein 45 Cent für die Briefmarke und 35 Cent für die Produktion.“ Deshalb schreibt Kray noch rote Zahlen, will aber spätestens 2017 einen Gewinn erzielen.

Steckbrief
MyPostcard
Start: Mai 2014
Sitz: Berlin
Mitarbeiter: 14
Umsatz: 100.000 Euro im Monat
Aktive Nutzer: 125.000
Downloads pro Tag: 1600