Bekannt wurde Mymuesli damit, dass sich jeder sein Frühstück im Netz selbst zusammenstellen konnte. Nun baut der einst reine Onlinehändler sein Filialnetz aber massiv aus.

Die Stellenanzeige fällt unter den anderen kaum auf, und doch verspricht sie eine interessante Neuigkeit: Das Start-up Mymuesli sucht einen neuen „Store Manager“ für seinen „brandneuen“ Mymuesli-Laden in Frankfurt. Dieser soll den „bis dahin 19. Laden“ leiten, heißt es weiter. Der einst reine Onlinehändler setzt damit seine rasante Expansion fort.

Während das Unternehmen, bei dem sich jeder sein Müsli selbst zusammen stellen kann, noch im Sommer auf 13 stationäre Geschäfte kamen, waren es Ende 2014 bereits 16 Läden. Nun soll das Einzelhandelsnetz offenbar noch weiter ausgebaut werden: Bis Frühjahr 2015 sollen es 19 Läden sein. Der Frankfurter Manager wird „ab sofort“ gesucht.

Mymuesli setzt dabei immer stärker auch auf prominente Plätze. So platzierte der Müslispezialist einen Pop-up-Store im Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo. Auf der Webseite spricht Mymuesli zwar nur von einem Kurzzeitprojekt. Doch nach Angaben von „Location Insider“ soll der neue Laden in der Mainmetropole ebenfalls in einem Einkaufszentrum liegen, im Skyline Plaza.

Seit 2007 können Nutzer ihr Frühstück bei Mymuesli ganz individuell zusammenstellen. Zunächst gab es das Angebot nur im Internet.